Weihnachtskonzert am 17.12.2022 in der Lambertuskirche in Brück

Konzert in Treuenbrietzen am 18.9.2022

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit werden unsere Wohnzimmer von Kerzen in einen zauberhaften Lichterschein getaucht und wir werden ruhiger und besinnlicher. Gospelmusik ist genau dafür gemacht, unsere Gefühle deutlicher wahrzunehmen. Sie möchte uns in diesen Momenten begleiten und Spannung und Emotionen hervorrufen, der Gesang kann weihnachtliche Wärme verstärken.

Gerade in einer nicht so einfachen Zeit ist es wichtig, dass wir unsere innere Ruhe finden und über die Schönheit und die Bedeutung von Weihnachten nachdenken. Zum ersten Mal seit 2019 ist es wieder soweit: Der Brücker Gospelchor unter der Leitung von Ilja Panzer lädt Sie nach dieser langen Pause zu einem Weihnachtskonzert ein.

Am Samstag, den 17.12.2022, um 17 Uhr erklingen altbekannte und neu einstudierte weihnachtliche und andere Gospelsongs in der Lambertuskirche in Brück. Unsere Lieder geben Gelegenheit, sich an die eigene Kraft zu erinnern, daran dass man nicht allein ist und es immer jemanden gibt, der einem zuhört. In den vergangenen Jahren fielen diese Konzerte coronabedingt leider aus. Stattdessen entstand 2020 ein in Heimarbeit einzeln eingesungenes und vom Chorleiter zusammengeschnittenes Video des schwedischen Weihnachtsliedes Jul, Jul, stralende Jul. Im Dezember 2021 wurde das kurzfristig abgesagte Konzert des Brücker Gospelchores in der Lambertuskirche ohne Publikum gefilmt und als Gruß an alle, die sich schon auf das Konzert gefreut hatten, auf Youtube gestellt – neue Erfahrungen für den Chor in einer wechselvollen Zeit.

Dieses Jahr freuen sich alle wieder auf ein Livekonzert vor Publikum. Der Eintritt ist frei, eine Spende für die weitere Arbeit des Chores wird dankbar angenommen.

Wir freuen uns auf euch!

Konzert am 18.9.2022 in Treuenbrietzen

Nach einer langen Pause treten wir endlich wieder vor Publikum auf. Am Sonntag, 18.9.2022., singen wir ab 18 Uhr in der St.-Nikolai-Kirche in Treuenbrietzen. Auf dem Programm stehen neben einigen Stücken, die schon lange zu unserem Repertoire gehören, auch mehrere, die wir zum ersten Mal aufführen. So ist die Aufregung bei allen Sänger*innen groß, nicht nur bei jenen, die seit der offenen Probe im September letzten Jahres neu in unseren Chor gekommen sind – für den wir übrigens jederzeit Verstärkung für die Männerstimmen suchen. Erzählte Gospelmusik ursprünglich vor allem von den quälenden Lebensbedingungen der versklavten schwarzen Bevölkerung in Amerika, so gibt es heute auch viele Stücke, in denen es um aussichtslose Situationen, Rettung und Dankbarkeit für Gottes Gegenwart geht. Über Menschen, die mitsingen, -klatschen und -tanzen, freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei, für Spenden zur Unterstützung unserer Arbeit sind wir dankbar!

Gospelpower gegen Corona-Frust

Hier gibt es den Film „Gospelpower gegen Corona-Frust“ des Brücker Gospelchores:

https://www.youtube.com/watch?v=9q0c88EypjM